Reiseplanung

Reiseplanung für Ihren Island Urlaub

Sobald Sie Ihre Island Reise fest geplant oder ins Auge gefasst haben, empfehlen wir Ihnen, sich unsere Reiseinformationen durchzulesen, damit Sie genau das Richtige für sich und Ihre Mitreisenden finden. Island ist einfach zu bereisen, bietet zu jeder Jahreszeit unverwechselbare Reiseerlebnisse und Entdeckungen und bietet Aktivreisenden sowie Ruhesuchenden alle Möglichkeiten.

Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Island Einsteiger, Rundreisenden, Aktive, Familien und Liebhaber der Puffins, Wale und Mitternachtssonne, empfehlen wir die Sommermonate von Anfang Juni bis Ende August. Kennern, Abenteurern, Romantikern und jenen, die das Besondere und die einzigartige Nordlichter suchen, die Nebensaison und den Winter. Genauere und weitere Infos zur besten Reisezeit und zu Temperaturen finden Sie hier

 

Reisedauer / Aufenthaltsdauer auf Island

Nun, für einen Städtetrip nach Reykjavik können 3-4 Tage ausreichend sein, auch wenn man 1-3 Ausflüge unternimmt. Man kann zwar in 8 Tagen einmal rund um die Insel fahren und einige Sehenswürdigkeiten entdecken (ohne die Westfjorde), jedoch beginnt die gemütlichere Variante ab 11 Tagen. Die Ringstrasse, welche Sie rund um die Insel führt, hat gut 1500 Kilometer, wobei durchschnittlich insgesamt zwischen 2200 und 2500 Kilometer gefahren werden. Ideal ist es, wenn Sie 2-3 Wochen Zeit haben. Ab 3 Wochen Aufenthalt können auch die Westfjorde hinzugenommen werden. Nebst der zahlreichen Rundreisevarianten, sind auch Island Reisen mit Schwerpunkt Hochland oder Westfjorde während der Sommermonate sehr beliebt für welche eine Reisedauer von 6-9 Tagen ausreichend sein kann.

 

Wann sollten wir unsere Islandreise buchen?

Falls Sie während der Sommermonate nach Island reisen möchten, raten wir unbedingt zu einer frühzeitigen Buchung! Es gibt nur wenige Unterkunftsmöglichkeiten / Hotels auf Island ausserhalb Reykjaviks und die Unterkünfte sind bereits im Mai fast ausgebucht. Falls möglich, empfehlen wir Ihnen, die Reise bereits im Oktober, November zu buchen, insbesondere, falls Sie besondere Unterkunftswünsche haben, ein Wohnmobil mieten möchten oder mit mehreren Personen verreisen.

 

Welche Veranstalter sind die besten, günstigsten oder sollen wir individuell buchen?

Falls Sie grosses Glück haben, geraten Sie in einem Reisebüro tatsächlich an Jemanden, der bereits auf Island war. Ansonsten empfehlen wir die Buchung über einen Island Spezialveranstalter, da diese sich mit allen Elementen einer gelungenen Islandreise am Besten auskennen. Ebenso empfehlenswert für alle Islandreisenden, welche sich fit in Englisch fühlen, ist die direkte Buchung bei einem Reiseveranstalter direkt auf Island. Diese sind grösstenteils absolut seriös. Sie haben dadurch den Vorteil, dass Sie, falls irgendwelche Probleme vor Ort auftauchen sollten, direkt auf Island einen Ansprechpartner haben. Die grossen Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz “kaufen” in der Regel die Reisen bei Spezialveranstaltern ein. Die individuelle Buchung aller Einzelelemente ist durchaus möglich und am ehesten Empfehlenswert bei einem kurzen Stop-Over auf Island oder längeren Aufenthalt nur an einem Ort. Ansonsten kann die Organisation recht aufwändig werden und diverse Sicherheiten fehlen.  Die Frage, was günstiger ist, kann nicht pauschal beantwortet werden.

 

Was für ein Fahrzeug braucht man auf Island?

Für eine normale Rundreise, ohne die Westfjorde und Hochland, im Sommer, reicht ein normaler PKW durchaus. 95% der Ringstrasse (Hauptroute rund um die Insel) ist geteert und die meisten Isländer fahren auch keinen Geländewagen. Sollten Sie jedoch ins Hochland fahren wollen, oft abseits der normalen Strassen auf Pisten fahren wollen und / oder die Westfjorde erkunden wollen, sind Sie jedoch auch einen Geländewagen angewiesen. Dasselbe gilt pauschal für den Winter,  ausser Sie wollen nur in Reykjavik und nahen Umgebung fahren.

 

Welche Temperaturen herrschen auf Island?

Im Sommer: Packen Sie unbedingt eine Sonnencréme mit hohem Sonnenschutzfaktor ein. Ansonsten, rechnen Sie auf einer Rundreise ohne das Hochland mit durchschnittlich 12-18 Grad tagsüber; nachts kann es trotz Mitternachtssonne etwas kühler werden. Im Sommer sind auch mehrere Schönwettertage mit zwischen 18 und 22 Grad absolut keine Seltenheit, wobei zu berücksichtigen gilt, dass das Wetter innerhalb Islands recht unterschiedlich sein kann. Unabhängiges Reisen mit einem Wohnmobil / Camper kann daher sehr vorteilhaft sein. Genauere Klimadaten finden Sie auf unserer gesonderten Seite.

 

Welche Kleidung für die Island Reise?

Das ganze Jahr hindurch empfehlen wir die Mitnahme von einer winddichten Jacke, da es insbesondere an exponentierteren Stellen etwas windiger sein kann. Nebst Regenschutz und bequemer Outdoorbekleidung empfehlen wir jedoch auch die Mitnahme von gepflegterer Ausgehbekleidung. Für die Nebensaison, Winter und Outdoor-Camper empfehlen wir zusätzlich eine Mütze und warme Handschuhe.

 

Wie ist das isländische Essen?

Gut. Sehr gut! – und abwechslungsreich. Selbst Vegetarier werden oft unerwarteterweise auf ihre Kosten kommen, denn die isländische Küche ist sehr vielseitig und lecker. Unbedingt probieren sollten Sie isländisches Lamm, die “Süssspeise ” Skyr, und den isländischen Schnaps “Brennivin”. Walfleisch wird oft heiss diskutiert, wird jedoch recht selten angeboten.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln rund um Island

Sehr zeitintensiv und relativ teuer. Falls möglich, empfehlen wir einen Mietwagen.

 

Mietwagen, Camper oder mit der Fähre nach Island?

Falls Sie sich nicht einer Gruppenreise anschliessen möchten, sondern Island individuell bereisen wollen, stehen fassen wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Reiseformen auf Island kurz vor:

Gruppenreise:

+ Bequeme Reiseform, Sie brauchen sich um nichts zu kümmern, die gesamte Reise ist gut organisiert.

– Wenig Freiraum für persönliche Wünsche. Toleranz gegenüber verschiedenen Charakteren und Interessen erforderlich.

 

Mietwagen:

+ : Sie teilen sich Ihre Etappen und Pausen selbst ein, nach Lust und Laune entdecken und pausieren.

– : Unterkunft ist im Sommer aufgrund der Auslastung bereits organisiert; festgelegte Reiseroute.

 

Camper / Wohnmobile

+: Absolute Freiheit bezüglich Reiseroute und Tagesetappen; freies Campieren, ausser in Nationalparks geduldet. Route kann nach Wettervorhersage geplant werden. Günstigere Nebenkosten.

– : Relativ hohe Mietpreise für Wohnmobile; insbesondere 4×4.

 

Wie ist das Fahren auf Isländischen Strassen?

Recht einfach und gut auch für die Inselumrundung auf der Ringstrasse. Die meisten bekannten Sehenswürdigkeiten sind auch ohne 4×4 entlang der Ringstrasse zu erkunden. Die Westfjorde sowie das Hochland erfordern mehr Geduld und Einweisung.

 

Können wir ins Hochland fahren?

Die mit “F” gekennzeichneten Hochlandstrassen sind nur mit Geländewagen zu befahren und sind meist nur zwischen Mitte Juli und Mitte August geöffnet. Kaum Unterkunftsmöglichkeiten unterwegs und Furten, die durchquert werden müssen. Nähere Angaben zu den Hochlandstrassen finden Sie hier.

 

Wie ist der isländische Hotelstandard?

Luxushotels sind auf Island, insbesondere auf dem Land Mangelware bis gar nicht vorhanden. Ansonsten dürfen Sie mit nettem Personal, sauberen und gepflegten Zimmern rechnen, – in allen Hotelkategorien. Spätbucher finden, falls überhaupt, meist nur noch Zimmer mit Etagendusche.

 

Welche Unterkunftsmöglichkeiten gibt es auf Island?

Hotels in allen Kategorien, Luxushotels fast nur in Reykjavik und Akureyri sowie näherem Umland. Ansonsten viele Gästehäuser, Zimmer auf Bauernhöfen, Ferienhäuser, Internate, die im Sommer zu Hotels, bzw. Jugendherbergen umfunktioniert werden (-Edda Hotels) sowie Campingplätze.

 

Incentive Reisen

Island eignet sich aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, dem hohen Servicestandard und den vorhandenen Räumlichkeiten und Naturspektakel besonders für Incentivereisen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein passendes Angebot.


One thought on “Reiseplanung”

  1. Vielen Dank für die tollen Tipps! Ich freue mich schon auf Eure Reiseunterlagen. Liebs Grüassli, Sarah K.

Comments are closed.