Kleingruppenreise Highlights & Komfort

Highlights & Komfort

Preise und Daten für die Tour 2017 folgen in Kürze: Reisemonate: Juni, Juli, August, September

Die Reise für Gourmets und Naturliebhaber

  • Max. 10 Teilnehmer
  • Ab/bis Reykjavik, bzw. int. Flughafen Keflavik
  • Deutsch- und Englischsprachige Reiseleitung
  • Komfortabler Reisebus
  • 11 Reisetage
  • 10 Übernachtungen in schönen, traditionellen  Hotels & Gästehäusern mit eig. Bad & WC
  • Inkl. Westmännerinseln / Fährüberfahrt
  • Inkl. Seehunde Erkundungstour, Walbeobachtungstour u.v.m.!
  • Essen in den besten Restaurants der Region
  • Kleine, gemütliche Wanderungen, bzw. Spaziergänge integriert. Keine Wanderreise, aber dennoch Zeit zum Schlendern und Erkunden in der Natur.  Mitwandern / Spazieren ist hier keine Pflicht!
  • Eignet sich ebenso als Fotoreise.

Unsere exklusiv für unsere Kunden zusammengestellte Minigruppenreise, welche Komfort, die schönsten Highlights und Geheimtipps sowie gemütliches Erleben und Entdecken vereint. 

Unser Team aus Island hat die schönsten Gegenden Islands für Sie in dieser Tour integriert. Extrem spektakuläre Gegenden,  die von den meisten Reisenden, die einmal “schnell rundum” reisen, kaum oder gar nicht beachtet werden. Dennoch lassen wir die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands nicht aus, sondern nehmen uns Zeit, diese gemütlich zu erkunden, statt schnell Fotopausen einzulegen. Gemütliches Erkunden steht im Vordergrund.

Ebenso haben Sie die Möglichkeit, in den schönsten geothermalen Pools Islands zu baden. Eine Reise, die nichts auslässt, Ihnen viel Freiraum für gemütliches Erkunden bietet und Ihnen die schönsten Regionen zeigt. 

Diese Reise deckt alles ab, wofür Island steht: Kontrastreiche Landschaften, einsame Küstenlandschaften, Geothermale Pools, Geysire, Gletscher, Krater- und Lavalandschaften sowie einzigartige Fauna & Flora.

 

Reiseverlauf

 

1. Tag: Ankunft – Flughafentransfer – Gemeinsames Abendessen – Reykjavik

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Keflavik fahren Sie mit dem vorreservierten Flughafenbus nach Reykjavik. Reiseteilnehmer, welche sich bereits in Reykjavik befinden, treffen wir dann im Hotel in Reykjavik. Je nach Ankunftszeit haben Sie Zeit für individuelle Erkundungen der Stadt, bevor wir uns in einem sehr guten und traditionsreichen Restaurant am Hafen der Stadt versammeln um den Abend zu geniessen, uns auszutauschen und die kommenden Tage zu besprechen.

2. Tag: Séltun – Eyrarbakki – Fákasel Mittag – Kerið – Secret Lagoon – Gullfoss –     Geysir

Bereits heute beginnt ein Tag voller Kontraste und Erlebnisse. Erst fahren wir über die Halbinsel Reykjanes nach Séltun, – einem besonders schönen Geothermalgebiet. Die Region erinnert an eine Märchenlandschaft. Dort haben Sie Zeit, das Gebiet genauer unter die Lupe zu nehmen, Fotos zu schiessen oder bis auf den kleinen Berg hochzuwandern. Anschliessend fahren wir über die Südseite der Halbinsel in südliche Richtung und erreichen bald den sehr hübschen Küstenort Eyrarbakki, wo Sie viele traditionelle, alte Häuser und einen sehr schönen, schwarzen Sandstrand vorfinden. Etwas später fahren wir ein wenig weiter in Richtung Süden, wo wir eine Pferdefarm besuchen. Nach einer kleinen Führung durch die Stallungen, wo wir mehr über das spezielle Islandpferd erfahren, essen wir dort gemütlich zu Mittag.

Wir fahren in Richtung Inland, wo wir Kerið Krater erreichen. Hier können Sie bequem entlang des Kraterrandes spazieren und haben dabei wunderbare Aussichten auf die umliegende Landschaft mit weiteren Kraterformationen. Nun erwartet uns ein ganz besonderes Highlight: Ein Bad in der “Geheimen Lagune”, wie sie von den Einheimischen genannt wird. Eines der ältesten, geothermalen Pools Islands lädt Sie zum herrlichen Entspannen und geniessen ein.

Nach dem gemütlichen Bad besichtigen wir den bekannten “goldenen Wasserfall” Gullfoss, bevor wir zum Heissquellengebiet Geysir fahren. Hier haben Sie gemütlich Zeit, die sprudelnden Quellen und den bekannten Geysir Strokkur zu erkunden. Hier werden wir auch Essen und ganz in der Nähe übernachten, sodass Sie viel Zeit für individuelle Wanderungen und Erkundungen haben.

3. Tag: Mit der Fähre auf die Westmännerinsel Heimaey

Die Westmännerinseln sind auch auf Island ein Unikat in vielerlei Hinsicht. Bereits die knapp 45-Minütige Überfahrt bietet oft Highlights wie Wale, Delfine und Papageitaucher.  Auf der Insel selbst sind heute noch die Auswirkungen des Vulkanausbruchs 1973 allgegenwärtig, der halb von Lava bedeckte Ort hat sich wieder erholt. Dort angekommen erfahren wir während einer kleinen Rundfahrt viel über die Eigenheiten der Insulaner und Geografie. Anschliessend haben Sie den ganzen Tag frei, die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Interessante Museen, ein sehr hübscher Ort und traumhafte Landschaften zum Wandern bieten Ihnen viele Möglichkeiten. Ab Abend geniessen wir ein gemeinsames Abendessen in einem wunderbaren Restaurant, bevor wir mit der Fähre wieder auf das “Festland” fahren und eine Nacht im Südwesten der Insel verbringen.

4. Tag: Gletscher , Vulkane – Wasserfälle – Reynisfjara – Vik

Heute fahren wir in Südliche Richtung. Wir entdecken Gletscherlandschaften mit den mächtigen Vulkanen im Hintergrund und besuchen die bekannten “Postkartenwasserfälle” Seljalandsfoss und Skogafoss, bevor wir zum Reynisfjara Strand fahren, welcher für seine ungewöhnlichen Felsformationen bekannt ist. Nach dem Mittagessen in der Region erreichen wir den südlichsten Ort: Vík. Ein Ort mit besonderer Kulisse: Ungewöhnliche Felsformationen im Wasser, langer schwarzer Strand, der zum Spazieren einlädt, oftmals viele Papageitaucher in den Felsen und eine malerische Landschaftskulisse im Hintergrund.  Anschliessend fahren wier wieder etwas in Richtung Westen, wo wir in einem Restaurant essen, welches den besten Hummer der Insel haben soll.

5. Tag: Halber Tag Wandern in Thingvellir – Hvalfjord – Borgarnes – Übernachtung

Heute nehmen wir uns Zeit, die Besonderheiten des Thingvellir Nationalparks näher kennenzulernen. Die tiefen Einrisse der auseinanderdriftenden Kontinentalplatten an diesem geschichtsträchtigen Ort sind eindrücklich und laden zum Wandern und spazieren ein. Anschliessend essen wir eine Kleinigkeit im einfacheren Restaurant des Nationalparks. Entlang des Thingvallavatn-Sees biegen wir ab in Richtung Norden und fahren entlang des Walfjords nach Borgarnes. Kleinste Orte und eine schöne Fjordlandschaft erwartet uns. Wir geniessen das Abendessen in Borgarnes. Das Restaurant ist für die gute, traditionelle Küche bekannt.

6. Tag: Halbinsel Snaefellsness – Rjukandi Essen – Stykkisholmur – Übernachtung

Schon Jules Verne wählte den mächtigen Gletschervulkan Snaefellsjökull in seinem Roman als Einstiegspunkt zum Mittelpunkt der Erde. So weit gehen wir zwar nicht, geniessen aber die Aussicht auf den Vulkan während unserer Tour rund um die Halbinsel wo uns goldene Strände, viele malerische Küstenorte und riesige Lavalandschaften erwarten. Zu Mittag machen wir in einem kleinen Gästehaus halt, welches für die traditionelle, gute Küche bekannt ist. Am Abend erreichen wir Stykkisholmur, – ein ebenso sehr malerischer Ort mit unzähligen, vorgelagerten Inseln. Dort essen wir in einem Fischrestaurant und übernachten in der Region.

7. Halbinsel Vatnsnes – Sealwatching – Saudarkókur

Heute geht es in den Norden! Über kleine Passstrecken erreichen wir bald die Halbinsel Vatnsnes, wo wir in Hvammstangi Halt machen. Dort befindet sich das Seehundecenter. Bevor wir rund um die Halbinsel reisen, wo viele Seehunde Ihr zu Hause haben und sich beobachten lassen, kräftigen wir uns mit einer kleinen Mahlzeit. Anschliessend erkunden Sie eine fast vergessene, aber wunderschöne Region mit vielen schönen Küstenabschnitten, wo wir uns auf die Suche nach den Seehunden machen. Auch kaum bekannte, aber äusserst eindrucksvolle Landschaften erwarten uns. Das Abendessen geniessen wir in der Region Saudarkrókur an der Küste, wo wir auch übernachten.

8. Hófsos – Baden – Siglufjördur  – Akureyri

Einmal in einem geothermalen Pool mit Aussicht auf den Fjord, das Meer und vorgelagerte Insel baden? Ja, das geht! – Und damit beginnt auch schon unser Tag nach einem gemütlichen Frühstück. Anschliessend geniessen Sie die Aussicht, während wir den nördlichsten Ort der Insel besuchen: Siglufjördur. Der Ort ist mit seiner Geschichte äusserst interessant und bietet wahrhaft gute Küche für Gourmets! Nachdem wir über den Einfluss des Herrings und die Entwicklung der Region einiges erfahren haben, fahren wir zur “Hauptstadt des Nordens”, Akureyri. Die Stadt ist zwar klein, verfügt jedoch über besonders viel Charme! Dort bieten sich auch viele kulinarische Highlights. 2 Übernachtungen in Akureyri.

9. Akureyri gemütlich – Walbeobachtungstour 

Akureyri gilt aktuell als DER Tipp für Walbeobachtungstouren! Im Fjord tümmeln sich sehr viele der grössten unter den Riesen. Hier geniessen wir eine mehrstündige Walbeobachtungstour. Den Rest des Tages haben Sie Zeit für eigene Erkundungen.

10.  Godafoss – Dimmuborgir – Namaskard – Mývatn Bath – Akureyri

Auf dem Weg in Richtung Mývatn erreichen wir erst den mächtigen “Wasserfall der Götter”, Godafoss.  Anschliessend erreichen wir den Mývatnsee, mit dem grossen geothermalen Gebiet Namaskard. Hier werden wir etwas Zeit verbringen, bevor wir nach einem kurzen Mittagessen die Lavafelder Dimmuborgir erreichen. Die bizarr geformten Formationen bieten einfache aber schöne Wandermöglichkeiten unterschiedlicher Länge. Wer mehr Zeit im Mývatn Nature Bath verbringen möchte, kann zwischenzeitlich schon vor. Den Abend verbringen wir wieder in Akureyri.

11. Bifröst – Krater –  Reykjavik

Heute fahren wir hautpsächlich über die Hauptroute Nummer 1 nach Reykjavik, jedoch nicht ohne weitere Highlights an diesem Tag. Die Region Bifröst, mit der vielleicht kleinsten “Universitätsstadt” der Welt, bieten kontrastreiche Landschaften, die wir erkunden können. Am Abend erreichen wir Reykjavik.

Anschliessend fahren Sie entweder per Flughafentransfer zum int. Flughafen Keflavik oder verlängern Ihren Urlaub individuell.